Zuchtbericht 2021


Das alte Zuchtjahr ist noch nicht ganz beendet, und schon beginnen die Vorbereitungen für das Zuchtjahr 2021.


Ich werde im kommende Zuchtjahr 2021 Farbkanarien in folgenden Farbschlägen zur Zucht ansetzen:

  • Rezessiv weiße und gelbe Vögel in spalt rezessiv weiß
  • Isabell rezessiv weiß
  • Satinet rezessiv weiß
  • Phaeo und Braunvögel in spalt Phaeo

Insgesamt werde ich ca. 25 - 30 Paare zur Zucht ansetzen.


15.12.2020

Heute habe ich alle Zuchthähne von der Außenvoliere in den Zuchtraum umgesetzt. Die Hähne wurden alle einzeln in die dafür vorgesehenen Zuchtboxen gesetzt. Jeder Hahn wurde nochmals auf seine Kondition überprüft und zu lange Krallen wurden gestutzt. 

Die Lichtdauer wird langsam von jetzt 8 Stunden bis Ende Januar auf bis zu 14 Stunden verlängert. Die Hähne bekommen jetzt täglich etwas Aufzuchtfutter. Die Temperatur im Zuchtraum beträgt jetzt ca. 8-10 Grad.


15.01.2021

Alle Hennen wurden heute ebenfalls aus der Voliere in den Zuchtraum geholt. Jede Henne wurde, getrennt durch eine Trennplatte, direkt neben den für sie zugeordneten Hahn platziert.

Die Lichtdauer beträgt Zurzeit 12,5  Stunden und wird bis Ende Januar wöchentlich bis auf 14 Stunden verlängert. Die Raumtemperatur beträgt Zurzeit ca. 13 Grad und wird ebenfalls bis Ende Januar auf ca. 18 Grad erhöht.

Sowohl die Hennen wie auch die Hähne bekommen täglich eine kleine Gabe Aufzuchtfutter. Alle Hennen bekommen ab jetzt 2x wöchentlich zusätzlich jeweils einen Teelöffel Negersaat um spätere Legenot vorzubeugen.

Die Hähne singen bereits in den höchsten Tönen.


01.02.2021

Gestern habe ich die ersten Paare zur Zucht angesetzt. Die Hennen waren jetzt ca. 3 Wochen in der Zuchtvorbereitung, jedoch sind noch nicht alle Hennen so weit, dass ich alle gleichzeitig ansetzen kann. Besonders die jungen Phaeo-Hennen werde ich noch ein Paar Tage alleine setzen und sie später verpaaren.

Heute morgen hatten schon die ersten Paare ein Nest gebaut.

Die Raumtemperatur beträgt 16-17 Grad. Ich werde die Temperatur im Zuchtraum auch nicht weiter erhöhen, da ich testen möchte, ob diese Innentemperatur ausreicht. In den vergangenen Jahren hatte ich die Raumtemperatur während der Zucht immer auf ca. 20 Grad gehalten. Ich habe aber mehrfach gelesen, dass diese relativ hohe Temperatur nicht erforderlich ist. Viel wichtiger ist angeblich die Lichtdauer. Ich werde es nun mit der geringeren Raumtemperatur  zwischen 16-17 Grad und der Lichtdauer von 14-15 Stunden versuchen.

Die Luftfeuchtigkeit beträgt Zurzeit im Zuchtraum 60%.



04.02.2021

Die ersten Kanarienhennen haben gelegt. 

Die Eier bewahre ich in einen Kasten auf. Sobald das vierte Ei gelegt wurde, 

werden alle Eier zum bebrüten in das jeweilige Nest gelegt. 



13.02.2021

Inzwischen brütet die überwiegende Mehrzahl der Hennen. Einige "Nachzügler" beginnen jetzt auch zu legen. 

Die Temperatur im Zuchtraum ist jetzt bei ca. 17 Grad.

Die Zuchtpaare die bereits brüten, bekommen jetzt nur noch Körnerfutter ohne Rübsen. Aufzucht/Eifutter bekommen sie erst wieder ab einen Tag vor dem errechneten Schlupftermin.




20.02.2021

Die ersten Jungvögel in rezessiv weiß, satinet, isabell weiß und phaeo sind geschlüpft. 



 


28.02.2021

Inzwischen sind eine Vielzahl von Jungvögeln geschlüpft. Die erste 15 Vögel wurden bereits beringt. Die Schlupfrate ist durchwachsen. Ich habe bisher zwar von insgesamt ca. 25 Gelege nur drei unbefruchtete, jedoch auch mehrere Paare mit nur einem Jungvogel. Auffällig dabei ist, dass die Paare die sehr früh mit der Brut begonnen haben nur ein- bis zwei Jungvögel haben oder die Eier unbefruchtet waren. Bei den Vögeln die ca. eine Woche später mit der Brut begonnen haben, ist die Schlupfrate wesentlich besser.

Insgesamt bin ich aber bisher mit dem Ergebnis sehr zufrieden.



 




22.03.2021

Heute habe ich die ersten Jungvögel abgesetzt. Die Vögel sind jetzt 30 Tage alt. Die Elterntiere haben inzwischen mit der zweiten Brut begonnen.

Die Jungvögel sind in rezessiv weiß, satinet und isabell weiß, phaeo und braune Vögel in spalt Phaeo.

Weitere Jungvögel werden in den nächsten Tagen nach und nach abgesetzt.