Milbenbefall in der Vogelzucht

Die wohl am häufigsten auftretende Milbe ist die rote Milbe . Am Tag verkriecht sich die Milbe in Ritzen und Fugen. In der Nacht wird sie aktiv und wechselt auf den Vogel über, dem sie das Blut aussaugt.

Ein weiterer Plagegeist ist die schwarze Milbe, die sich ständig am Vogel oder im Nest aufhält.

Fast jeder Vogelzüchter hat wohl schon einmal Bekanntschaft mit diesen Milben gemacht und sich dann die Frage gestellt, was man gegen diese Milben tun kann.

Ich habe während meiner langjährigen Vogelzucht die verschiedensten "Mittelchen" gegen Milben getestet, aber erst vor einigen Jahren durch einen erfahrenen Vogelzüchter "die Lösung" gegen das Milbenproblem gefunden.

Ich gehe jetzt Vorbeugend wie folgt gegen den Milbenbefall vor:

• Als erstes Mittel benutze ich Frontline Spray für Hunde und Katzen.

 

Etwa 4 Wochen vor Beginn der Zuchtvorbereitung bekommt jeder Vogel unter jeden Flügelansatz und auf dem Bürzel einen 
Pumpstoß Frontline.

Nach 8-10 Tagen wird das ganze widerholt.

Eine dritte Gabe erfolgt dann 22 Tage später nochmals.

Wichtig dabei ist, dass das Spray insgesamt drei Mal zum Einsatz kommt.

 

• Als zweites Mittel benutze ich Milbenfrei von Agrinova.

Bildergebnis für agrinova gegen Milben

Während des ganzen Jahres werden alle Zuchtboxen und Volieren sowie die Nester während der Brutzeit mit Milbenpulver von Agrinova ausgestreut. In den Zuchtboxen streue ich es in und unter die Schubladen sowie auch zwischen den einzelnen Boxen.                                                                 

Das Präparat hat folgende Eigenschaften: Sobald sich die Schädlinge mit dem Staub kontaminieren, verletzen die scharfkantigen Silikatpartikel der Kieselgur die Wachsoberfläche. Bedingt durch die stark trocknende Eigenschaft der Kieselgur, wird den Schädlingen die Körperflüssigkeit entzogen, sodaß sie in wenigen Tagen vertrocknen. Bereits insektizidresistente Stämme lassen sich deshalb ebenfalls wirksam bekämpfen.

Seit dem ich diese Präparate vorbeugend einsetze, ist meine Zuchtanlage milbenfrei, und das seit Jahren. Trotzdem weise ich darauf hin, dass ich mit dieser Schilderung keinerlei Werbung für irgend welche Produkte betreibe, sondern lediglich meine gemachten Erfahrungen schildere.

Beide Produkte sind natürlich frei verkäuflich und können bei verschiedenen Händlern,  z.B. über das Internet, gekauft werden.

Sollten noch Fragen zu meinen Schilderungen auftreten, werde ich diese gerne auch persönlich beantworten.